Heckenpflanzen


Eibe

Taxus baccata

 

 

Eine weiche, dunkelgrüne Benadelung, eine dichte Verzweigung, eine hohe Schnittverträglichkeit  macht  die Eibe zu einer eleganten immergrünen Gartenhecke. Die Eibenhecke bildet einen besonders schönen Hintergrund für bunte Blumenrabatten und Rosenbeete.

Die Eibe ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Eibengewächse. Es gibt etwa zehn Arten, die hauptsächlich in den gemäßigten Gebieten der Nordhalbkugel heimisch sind. Die Europäische Eibe (Taxus baccata) ist bei uns heimisch.

 

In der Gartenkultur seit Jahrhunderten allgegenwärtig sind in Form geschnittene Eiben in königlichen Schlossgärten oder Barockgärten nicht mehr wegzudenken. In heimischen Gärten bieten die pflegeleichten Nadelbäume den Einsatz als nahezu blickdichte Hecke.

 

Der Zuwachs beträgt in Umfang und Höhe ca. 20 – 30cm pro Jahr. Eine Gesamthöhe von bis zu 3 Metern ist damit schnell erreicht. Die Wuchsbreite beträgt 70 – 150cm. Schneidet man die Eibe nicht zurück kann sie sogar eine Höhe von 10 bis zu 15 Metern erreichen. Die Eibe zählt zu den immergrünen Heckenpflanzen, wodurch ein ganzjähriger Sicht- und Staubschutz gewährleistet ist. Die Nadeln der Eibe sind dunkelgrün auf der Oberseite und hellgrün auf der Unterseite und laufen an den Enden spitz zusammen. Sie sind an den Trieben zweizeilig angeordnet. Im Gegensatz zu Fichtennadeln stechen die Nadeln der Eibe jedoch nicht, sondern fühlen sich weich an. Statt klassischer Zapfen bildet dieser Nadelbaum keine Zapfen, sondern dekorative, leuchtend rote Beeren.

 

Die einzige Anforderung an den Standort ist, dass keine Staunässe herrscht. Ansonsten gedeiht die Eibe an sonnigen wie auch an schattigen Standorten. Obwohl die Eibe winterhart ist, setzt übermäßig starker Frost ohne Schnee ihr zu. Jedoch erholt die Eibe sich schnell, wenn man die vertrockneten Triebe einfach heraus schneidet.

 

Als Pflanztermin für Eiben sollte man den Herbst und das Frühjahr wählen, solange die Erde noch frostfrei ist. Der Boden ist in dieser Zeit noch ausreichend warm und der vermehrte Niederschlag erleichtert den jungen Pflanzen das Einwurzeln. Das Pflanzloch sollte doppelt so groß wie der Wurzelballen der Eibe sein und vorher mit einer Kalk und Kompost-Mischung angereichert werden. Außerdem empfiehlt es sich, das Pflanzloch mit einer Kieselstein-Drainage auszustatten um Staunässe zu verhindern. Am Besten lässt man sich den Wurzelballen mit Feuchtigkeit vollsaugen, bevor man die Eibe pflanzt. Dies unterstützt die Pflanze beim Anwurzeln. Nach dem Auffüllen des Pflanzloches sollte die Erde leicht angetreten und die Pflanze kräftig angegossen werden.

 

Als Hecke rechnet man 4 Pflanzen pro Meter.

 

Jede Stückzahl möglich, melden Sie sich einfach über das Kontakformular ! 

Eine Pflanzanleitung für die Wurzelware bzw. Containerware finden Sie unter Pflanztipps.

 

 

Eibe / Wurzelware 15 - 30cm

 Ab 100 St. auf Anfrage (Kontaktformular)

28,50 €

  • verfügbar
  • Artikel wird innerhalb von 48 Std. nach Zahlungseingang verschickt1

Eibe / Wurzelware 30 - 50cm

 Ab 100 St. auf Anfrage (Kontaktformular)

39,99 €

  • verfügbar
  • Artikel wird innerhalb von 48 Std. nach Zahlungseingang verschickt1

Eibe / Wurzelware 50 - 80cm

 Ab 100 St. auf Anfrage (Kontaktformular)

32,49 €

  • verfügbar
  • Artikel wird innerhalb von 48 Std. nach Zahlungseingang verschickt1